Löschbares Notizbuch

Immer wieder ein neues Notizbuch kaufen zu müssen, wenn das aktuelle vollgeschrieben ist, das ist doch eine ziemlich kostspielige und ressourcenverschwendende Angelegenheit.

Seit ich nun aber von Rocketbook Wave das erste löschbare Notizbuch der Welt erhalten habe, welches sich zudem noch mit Cloud-Diensten verbinden lässt, muss ich nie wieder neue Notizbücher kaufen.

Ihr fragt Euch nun vielleicht, ob das wirklich funktioniert, dass man ein Notizbuch einfach löschen kann. Diese Frage habe ich mir natürlich auch gestellt und konnte deshalb auch nicht abwarten, bis ich das ganze Notizbuch vollgeschrieben habe. Also habe ich einfach mal etwas auf die erste Seite gekritzelt, schliesslich kann man es ja wieder löschen.

Schritt 1 – Die Testseite erstellen

Mit den speziellen Stiften, welche für das Rocketbook Wave mitgeliefert wurden, habe ich eine Testseite erstellt.

dav

Schritt 2 – Die Mikrowelle benutzen

Als nächstes muss ich nun eine Tasse zu 3/4 mit Wasser auffüllen und diese zusammen mit dem Rocketbook in die Mikrowelle stellen. Das Wasser erfüllt einzig und allein den Zweck, dass das Notizbuch nicht zu warm wird. Es absorbiert also einen Teil der Hitze.

dav

Nun wird die Mikrowelle so lange eingeschalten, bis sich das Logo auf dem Rocketbook von hellblau zu weiss ändert.

Beim Herausnehmen des Notizbuches und der Tasse ist Vorsicht geboten, da beides sehr heiss sein kann.

Schritt 3 – Das Ergebnis überprüfen

Ich war beim Öffnen des Notizbuches positiv überrascht, dass es wirklich funktioniert hat. Meine Testseite ist komplett verschwunden.

dav

Allerdings sieht man bei genauerem Hinschauen, dass sich die Tinte der Stifte zwar komplett aufgelöst hat, aber leider sieht man dennoch die Druckstellen, welche  beim Schreiben entstanden sind.

dav

Für den Moment nicht weiter tragisch, aber ich denke, dass dies bei mehrmaligem Gebrauch dann doch störend wird.

Zusätzlich bietet Rocketbook Wave ja noch eine Anbindung an Cloud-Dienste, was uns die Möglichkeit gibt, die gemachten Notizen vor dem Löschen zu scannen und in der Cloud zu speichern.

Dadurch kann man die Digitalisierung der eigenen Daten weiter vorantreiben und durch das löschbare Notizbuch kann auch der persönliche Papierverbrauch weiter gesenkt werden, was auch ein guter und nötiger Dienst an unserer Umwelt ist.

Ich kann Euch nur empfehlen, die Sache mal selber auszuprobieren. Das Rocketbook Wave könnt Ihr über die offizielle Webseite beziehen.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s